helmair

Wir haben den K(C)arfreitag und das schöne Wetter genutzt und einen Tagesausflug in die Niederlande gemacht. Nachdem die Käferschmiede Essen (Werbung: www.kaeferschmiede.de) den Motor neu eingestellt hat, konnte der erste längere Test kommen. Wir hatten in den Wochen davor immer einen Verbrauch zwischen 10,5 und 12 Liter/100km. Mal sehen wie es nach dem einstellen aussieht.

Also Käfer gepackt und um 07:30 Uhr ging es dann los zu unserem ersten Ziel Hoek van Holland.

Das erste Stück war auch wirklich superentspannt zu fahren, bis zur Grenze – 20 km Stau. Kurz darauf der nächste Stau mit 8 km Länge. Insgesamt hat uns das gut 2 Stunden gekostet.

Gegen 11:55 Uhr waren wir dann auch am Strand von Hoek van Holland angekommen. Hier hat sich in den letzten Jahren wirklich alles verändert. Früher konnte man direkt bis an den Strand fahren. Heute gibt es einen großen Parkplatz und der Weg zum Strand ist mit Schranken versperrt.

Restaurants, Shops und Beach Clubs haben sich am Strand breitgemacht. Kein Vergleich mehr zu damals und es ist wirklich richtig schön geworden dort.

Direkt am Strand haben wir dann auch zu Mittag gegessen, die Preise sind am Strand natürlich ein ganzes Stück höher. Für eine kleine Falsche Eistee 3,60 € und für Kibbeling mit Pommes und Salat 15,50 €. An dem Schnellrestaurant gibt es Kibbeling bereits ab 5,50 €.

Was am Strand allerdings nicht so schön ist, überall laufen Hunde frei herum. Somit findet man am Strand auch das ein oder andere Hundehäufchen.

Nach einem kurzen Spaziergang ging es für uns auch schon wieder weiter in Richtung Amsterdam. Flughafen Amsterdam-Schipol und die Polderbahn war unser Ziel. In knapp einer Stunde und ohne Stau waren wir an unserem Ziel angekommen.

Das tolle Wetter lockte zahlreiche Planespotter und Schaulustige an die Bahn. Für eine Erfrischung in Form von Getränken und Eis, bietet ein Imbisswagen eine Auswahl. Toiletten (Dixi) sind ebenfalls vorhanden.

Da wir aber alles mithatten, bauten wir unsere Stühle, Tisch und Radio direkt vor dem Käfer auf und genossen die Nachmittagssonne.

Natürlich war auch das ein oder andere interessante Flugzeug mit dabei, unter andere der Emirates Airbus A380 mit der Arsenal London Sonderbemalung.

Gegen späten Nachmittag machten wir uns so langsam auf den Heimweg. Kurzer Tankstopp und siehe da, nur noch 7,81 l/100 km verbraucht. Damit kann man doch arbeiten.

Leider war uns auch der Rückweg nicht gut besonnen. So gab es auch hier wieder 20 Kilometer  Stau vor der Grenze.

Gegen 20:55 Uhr waren dann auch wir wieder nach 3,5 Stunden Rückfahrt zu Hause. Es war ein sehr schöner Tag mit Familie und Käfer :-).

Teilen macht spaß...

Schreibe einen Kommentar

Name*
Email*
Url
Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>