Qek Junior – Restaurationstagebuch – Teil 10

Solang das Wetter noch gut war, sind wir mit dem Innenausbau gestartet. Bevor das allerdings passiert, mussten wir noch mal hinten links am Rücklicht die Lampenfassung überarbeiten. Hier war nämlich bei der Fahrt ein Wackelkontakt aufgetreten. Dies lag allerdings ehr an den schlechten Lampenfassungen, sodass wir diese kurzerhand gegen die originalen getauscht haben. Nun funktionieren die Rücklichter auch richtig.


Jetzt aber zum Innenausbau. Da wir Platz für unseren Dometic Kühlschrank brauchten, musste ein Stück vom Kleiderschrank weichen.

Danach wurde alles noch mal gesäubert und der neue Boden verlegt. Wir hatten uns für Klebevinyl in Holzoptik entschieden. Dieses hatten wir damals bereits schon in unserem Faltcaravan verlegt. Sieht super aus, ist gut zu verarbeiten und pflegeleicht.

Nachdem das soweit fertig war, gab es noch die neuen Türscharniere.

Uns ist dann noch aufgefallen, dass an dem Kabel für die Rücklichter eine Schraube durchgebohrt war. Das haben wir dann auch noch schnell behoben.

Zum Schluss noch ein paar kleine Einblicke in unseren Qek.

Dann ging es am Abend in die neue Halle.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.