helmair

Nach dem der neue Motor eingebaut wurde und wir nach 300 Km den ersten Ölwechsel gemacht hatten, wurde es nun Zeit eine längere Tour zu machen. Schließlich wollten wir vor dem einwintern noch den letzten Ölwechsel machen. So ging es für uns also einen Tag an den Rhein. Um kurz vor 7 noch schnell den Käfer volltanken und ab ging es auf die Bahn.

Bis Koblenz ging es für uns 158 km über die A40, A3 und A48.

Einen kurzen Zwischenstopp legten wir dabei am Rasthof in Rösrath ein. Wir wollen dem kleinen ja auch mal eine kurze Pause gönnen.

In Koblenz bzw. in Vallendar war es dann erst mal an der Zeit zum frühstücken. Genau auf unserer Route lag der wirklich super gute Bäcker Geisen. Leckeren Kaffee, Kakao und Brötchen gab es zum Frühstück, bevor es weiter den Rhein entlang ging.

Gut gestärkt und nach netten Gesprächen über den Käfer, man kommt mit so einem Auto ja wirklich überall ins Gespräch, ging es weiter für uns in Richtung Rüdesheim. Durch das gesamte Rheintal ziehen sich Burgen und Schlösser, so dauerte es nicht lange bis wir in Braubach rechts anhielten und eine tolle Aufnahme mit der Marksburg im Hintergrund machen konnten.

Kurz vor St. Goarshausen im kleinen Örtchen Wellmich, machten wir einen weiteren Stopp um ein paar tolle Fotos zu machen. Im Hintergrund diesmal die Burg Maus zu sehen.

Weiter führte uns unsere Tour hoch über die Dächer von St. Goarshausen zur Loreley. Der Parkplatz an der Loreley kostet Pauschal 2 € und ist im Restaurant zu zahlen. Neben der Loreley befindet sich hier oben auch noch eine Sommerrodelbahn sowie ein Festgelände für Konzerte usw.

Da hier oben eine ziemlich große Baustelle ist, kamen wir nicht direkt zur Loreley. Konnten aber einen tollen Blick auf St. Goarshausen und dem Rheintal genießen.

Von St. Goarshausen aus ging es weiter ins ca. 30 Km entfernte Rüdesheim. Wir stellten unseren Käfer mitten in der City ab und schlenderten ein wenig durch die Gassen. Die Drosselgasse durfte als Highlight natürlich nicht fehlen. Dort war in den Kneipen und Restaurants auch gut was los.

Da wir nicht die selbe Strecke bis Koblenz zurückfahren wollten, entschieden wir uns kurzerhand in Rüdesheim mit der Fähre nach Bingen überzusetzen.

Für knapp 8 € ging es für uns rüber auf die andere Rheinseite. Auf der Fähre war der Käfer natürlich auch wieder ein kleines Highlight: „Jungs top, super Auto habt ihr da“ :-).

So ging es erst mal weiter nach Bacharach. Das Wetter wurde nun auch immer besser und die Sonne zeigte sich ab und zu mal.

In Bacharach gab es wieder einen kurzen Fotostopp mit der Burg Stahleck im Hintergrund.

Bei Kaub konnte man gut sehen wie wenig Wasser noch im Rhein war/ist. Die Insel Falkenau mit der kleinen Burg Pfalzgrafenstein war komplett freigelegt. Weiter im Hintergrund noch zu sehen Burg Gutenfels.

Auf der Landstraße Richtung Spay kam uns dann dieses tolle Motiv vor die Linse. Im Vordergrund die St. Lambertuskirche von Spay und im Hintergrund noch mal die Marksburg zu sehen.

In Koblenz machten wir noch einen kurzen Tankstopp und dann ging es ohne Pause zurück ins Ruhrgebiet. Auf der A3 kurz vor Duisburg reihten wir uns dann hinter einem weiteren Käfer aus dem Kreis Coesfeld ein. Ein tolles Ende einer großartigen Fahrt entlang des Rheins.

Schreibe einen Kommentar

Name*
Email*
Url
Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>